edge banner

Liebe Besucher_in

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Themen und Informationen rund um unser Arbeitsfeld als Hebamme.

Schauen Sie gerne wieder vorbei.


Herzliche Grüße

Ihre Hebammen von Storch & Co.




Strategiepapier des Runden Tisches Elternwerden bitte mitzeichnen: buero@akf-info.de

Wir Hebammen für Deutschland e.V. unterstützen die Initiative eines Geburtshilfegipfels! Sie auch!!

Zeit für einen Nationalen #Geburtshilfegipfel! Strategiepapier des Runden Tisches Elternwerden beim AKF e.V.
Berichte von (werdenden) Eltern über Notstände und unangemessene, ja sogar traumatisierende Be-handlungen während des Klinikaufenthaltes in einer geburtshilflichen Abteilung alarmieren uns. Hebam-men und Ärzt*innen klagen über unzumutbare Arbeitsbedingungen. Dies alles zeigt, dass der Ernst der Lage in der Geburtshilfe bislang von Politik und Gesellschaft nicht erfasst wird und dass es an gesell-schaftlicher Wertschätzung für Frauen, werdende Familien und Kinder in dieser Lebensphase fehlt. Ziel einer angemessenen Geburtshilfe muss es sein, dass Mütter, Kinder und Familien gestärkt in die Eltern-schaft hineingehen. Die Kultur der Geburtshilfe in Deutschland muss von der Versorgung in der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres neu gedacht werden: Maßnahmen zur Sicherung langfristiger Gesundheit, für ein respektvolles und gewaltfreies Miteinander rund um die Geburt müssen strukturell verankert werden. Dem Anspruch der gesamtgesellschaftlichen Perspektive kann nur ein Nationaler #Geburtshilfegipfel gerecht werden, wie er von Elternvertreter*innen und weiteren Akteur*innen gefordert wird. Der inter-disziplinär zusammengesetzte Arbeitskreis Frauengesundheit e.V. (AKF) hat dazu ein Strategiepapier entwickelt.

Grundsätzliches ist zu tun:

1. Das Nationale Gesundheitsziel “Gesundheit rund um die Geburt” mit seiner Orientierung an der Salutogenese und den individuellen Bedarfen von Frau, Kind und Familie wird Handlungsgrund-lage in der geburtshilflichen Versorgung.

2. Die Frau und über sie auch das Kind werden als rechtliche Souveräne in der Geburtshilfe aner-kannt.

3. Die sich häufenden Beschwerden von Müttern über traumatisierende Behandlungen und deren Langzeitfolgen werden systematisch erfasst. Ihnen wird mit strukturellen Maßnahmen begeg-net.

4. Geburtshilfe wird bedarfsgerecht und leistungsgerecht vergütet. Die Fallpauschalen des DRG-Systems (Diagnosis Related Groups) werden für Geburtshilfe abgeschafft oder modifiziert.

5. Die Kooperation aller Berufsgruppen rund um die Geburt wird verbessert. Die Schwangerenvor-sorge durch Frauenärzt*innen und durch Hebammen wird gesichert und rechtliche Unschärfen werden geklärt.

6. Die praktische Aus- und Weiterbildung aller an der geburtshilflichen Versorgung beteiligten Be-rufsgruppen, insbesondere aber die Facharztausbildung, wird gezielt auf die physiologische Ge-burt ausgerichtet. Eine in weiten Teilen berufsübergreifende Aus- und Weiterbildung wird auf den Weg gebracht.

7. Die Haftpflichtsituation in der Geburtshilfe wird für alle Berufsgruppen neu geregelt. 8. Qualitätszirkel werden mit allen Beteiligten (Fachpersonal und Eltern) auf Augenhöhe etabliert.

Konkrete Schritte:

Die Bundesministerien, die für Gesundheit und Familie zuständig sind (BMG, BMFSFJ, BMEL, BMBF), werden aufgefordert, einen strukturierten Prozess zur Umsetzung dieser Aufgaben einzuleiten und die Koordination finanziell zu fördern. Das Nationale Gesundheitsziel „Gesundheit rund um die Geburt“ ist Grundlage für diesen Nationalen #Geburtshilfegipfel. Der Runde Tisch Elternwerden des AKF e.V. mit seinen Mitgliedsorganisationen aus Elterninitiativen, Hebammenverbänden, Ärzteschaft, Geburtsvorbereitung und Wissenschaft sowie die Initiativgruppe für den Kongress „WIR – von Anfang an 2019“ samt seinen Kinderärzt*innen und weitere Kooperations-partner*innen stehen einig hinter dieser Strategie und fordern alle Akteurinnen und Akteure in der ge-burtshilflichen Versorgung sowie der Politik zum Handeln auf!

Wir bitten um Mitzeichnung via Mail an buero@akf-info.de

Die Liste der mitzeichnenden Organisationen und Privatpersonen wird fortlaufend ergänzt.

https://arbeitskreis-frauenges...

Verantwortlich für den Inhalt: Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. - Runder Tisch Eltern werden des AKF; Leitung Juliane Beck

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) Sigmaringer Str. 1 10713 Berlin

© 2021 Storch & Co. ⎜schreibt uns